Fußball, Schwachsinn, DFB

Ein lesenswerter Artikel auf „Publikative.org“:

Rechtliche Willkür, kaum noch nachvollziehbare Strukturen und die offensichtliche Wahrnehmung von Fans als eine Herde Melkkühe: Der Deutsche Fußball Bund wird seinem Image als Institution mit einem riesigen Demokratiedefizit gerade wieder mehr als gerecht. Das kann nicht mehr lange gut gehen.

Wegen eines Kassenrollenwurfs soll der FC St. Paul bei seinem nächsten Heimspiel auf 5.800 Stehplätze verzichten. Ein Abiturient hatte die Rolle geworfen, in der Hoffnung, damit eine Luftschlange produzieren zu können. Leider rollte sich das solide Stück aber nicht ab, sondern flog über das Fangnetz und landete direkt auf dem Kopf des Frankfurter Spielers Pirmin Schwegler, der zwar weiterspielen konnte, aber dennoch behandelt werden musste. Da St. Pauli wegen eines Becherwurfs ein knappes Jahr zuvor als “Wiederholungstäter” gilt, wurde nun eine weitere empfindliche Strafe ausgesprochen.

Weiter

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us