Archiv für August 2012

10.-12.8.2012 Potsdam: Antifa Jugend Wochenende

Am Wochenende vom 10. – 12. August findet in Potsdam das Antifa Jugend Wochenende statt. Direkt an der Havel wird es ein buntes und antifaschistisches Programm mit vielen verschiedenen work-shops und Infoveranstaltungen geben. Organisiert wird das Wochenende vom Potsdamer Antifabündnis antifa_united.

Antifa Jugend Wochenende | 10./11./12.8.2012 | la datscha | Potsdam

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

10.8.2012 Potsdam: Schiffbruch für die NPD!

Datum: 10. August 2012
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Ort: Luisenplatz
Kategorien: Demonstration

Der NPD-Parteivorstand hat für den 10. August 2012 von 11.00 bis 14.00 Uhr eine Kundgebung auf dem Potsdamer Luisenplatz angemeldet.

Die neonazistische Partei NPD versucht derzeit, mit einem als „Flaggschiff“ hochstilisierten 7.5 t-Werbe-LKW ihre rassistischeHetze medienwirksam bundesweit auf Straßen und Plätzen zu verbreiten. In vielen Städten kam es bei den Miniauftritten der Neonazis zu „stürmischem Seegang“, lautstarken Protesten und erzwungenen Ortsveränderungen. Nun wollen sie scheinbar als Höhepunkt vor dem Pressefest ih
res Nazipamphlet´s „Deutsche Stimme“ am 10./11. August in einem Schweinestall in Viereck (Nähe Pasewalk) auch in die „Häfen“ Berlin und Potsdam einlaufen. Laut Informationen aus NPD-Kreisen ist dafür der 10. August vormittags in Potsdam und nachmittags in Berlin vorgesehen. Aber selbst wenn es noch zu kurzfristigen Änderungen der Termine und Uhrzeiten kommen sollte: „Wir werden da sein und den Neonazis die „öffentlichen Seewege“ streitig machen! Ein heftiger Seegang mit dazugehöriger Windstärke wurden lt. antifaschistischer Wettervorhersage bereits vorausgesagt.“ Die Unwetterwarnung soll sowohl für die Anreise nach Potsdam, den dortigen Aufenthalt, die Weiterreise nach Berlin und die Berliner Innenstadt ausgegeben worden sein. Zumindest mit Verspätungen oder auch Ortsveränderungen, muss daher nach deren Bekanntgabe gerechnet werden.

Aktuelle Informationen folgen daher unter:
www.zusammenhandeln.blogsport.eu // www.berlin.vvn-bda.org

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

Bus nach Heidenheim

„Ja, ok, ich schreibe eine Bus-Ankündigung für Heidenheim.“ sagte ich noch selbstbewusst zu. Kurz darauf die erste Ernüchterung: „Was schreibst du denn nun eigentlich zu Heidenheim? Heiden…heim…, Heiden-heim… hmmm…Heidenheim…“
Alle Witze und Floskeln sind doch bereits aufgebraucht! „Oje, oje, was mach ich nur?“ Also, erstmal ein Bier auf. *Plopp* Gut, zunächst die lang recherchierten, wichtigen Fakten: Die DKP sitzt mit einer Person im Gemeinderat. 4,0 % wählten 2009 kommunistisch. Ich kratze mich am Kopf, überlege, lese, überlege, stehe auf und mach mir noch ein Bier auf. *Plopp* Immer noch keine neue Erkenntnis. Die Zeit verfliegt. „Mensch, ich fühl mich so Heidenheim-blockiert!“ Daher erstmal die Begleitumstände: CoolK-Bus, Treff und Abfahrt am Lutherplatz, Samstag, 11.08.2012, 6:00 Uhr für lumpige 35 €, 558 km x 2 = 1.116 km = 3,14 Cent/km, Anstoß 14 Uhr. Nach dem dritten *Plopp* endlich die Erleuchtung: „Da hilft nur noch der CoolK-Telefonjoker!“ *Tuuuut* „Tachchen!“, „Du sag mal ganz kurz was zu Heidenheim.“, „Stadt an der Brenz, Schloss Hellenstein, Verein mit den meisten Dauerkarten im Vorverkauf, sonst nicht viel los. Und wenn du nicht aufpasst verfährst du dich in das falsche Heidenheim in Bayern.“, „Danke!“.
Damit ist wohl alles gesagt.

Folgt unserer Equipe zum fünften Spieltag an die Brenz und unterstützt sie zusammen mit einer gut gelaunten Busbesatzung, die in gewohnter Qualität musikalisch belustigt, vegetarisch ernährt und mit jeder Menge geistreicher Kommunikation ans Ziel gebracht wird!

In der neuen Saison möchte das CoolK-Kollektiv verstärkt auf den Vorverkauf setzen, da in der vergangen Spielzeit verbindliche Reservierungen per Mail zu oft nicht wahrgenommen wurden und so Plätze im Bus unnützer Weise frei blieben. Sichert euch eure Tickets darum schnellstmöglich in der ..::Stadtteilkneipe Nowawes::.., im o2-Shop in der Karl-Liebknecht-Straße oder in der..::Astra Stube Berlin::..

Reservierungen per ..::Mail::.. sind nur in begründeten Ausnahmen möglich. Wir sehen uns im Bus!

Nochmal zum Einprägen:

Treffpunkt: Lutherplatz
Datum: 11.08.2012
Abfahrt: 6:00 Uhr
Preis: 35,00 Euro

Quelle

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

6.8.2012 Kadterschmiede/Berlin: Infoveranstaltung zur Situation auf den Straßen Griechenlands

Infoabend zur Situation auf den Straßen Griechenlands in Hinblick auf die zunehmende Gewalt gegen Migrant_innen. Immer wieder hören wir von Provokationen, Überfällen und Pogromen gegen Migrant_innen, besonders in Athen. Die Gewalt und die Brutalität, mit der jene ausgeübt wird, ist nichts Neues, doch vermehrt sie sich. Warum „Chrysi Avgi“, die Neonazi-Partei, die seit Juni mit 18 Sitzen im Parlament sitzt, so viele Stimmen erzielen konnte, und welche Rolle sie in den Auseinandersetzungen auf den Straßen spielt, soll durch Eindrücke und Erfahrungen dargelegt und diskutiert werden. Wie sich die lokalen Antifaschist_innen gegen diesen Rechtsruck organisieren und welche Faktoren den Alltag von den Kämpfenden in Griechenland sonst noch enormst prägen, soll ebenfalls Thema des Abends sein. Den Antifaschismus als Teil einer revolutionären, anti-staatlichen Perspektive entfalten! Unterstützt von Siempre Antifascista – Soli geht an die Knastkasse in Griechenland.

Beginn: 21.00 Uhr – Eintritt frei!

Quelle

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

SV Babelsberg 03 vs. SV Wehen Wiesbaden

07.08.2012 19:00 Uhr: Karl-Liebknecht-Stadion

Die Lage: … und so endete auch der zweite Auswärtsauftritt der Nulldreier wieder mit einer Niederlage, auch wenn das zu hohe 4:1 den Spielverlauf nicht richtig wiederspiegelt. Dennoch, das dritte Spiel, in dem die ersten 20 Minuten verschlafen wurden. Woran mag es liegen? Gibt es zu viel Respekt bei unserem neu zusammen gestellten Team vor der Auswärtskulisse? Wie schon in Chemnitz merkte man zu spät, dass wesentlich mehr möglich ist als sich am Ende in der zweiten Halbzeit nur sehr achtbar aus der Affäre zu ziehen. Zweikampfhärte, Cleverness und die letzte Entschlossenheit über 90 Minuten zu zeigen, scheinen noch verbesserungswürdig. Und doch hat man gezeigt, zu welchen Leistungen man vor allem spielerisch fähig ist, wenn man an sich glaubt. Ein Spiel in Rostock mit ein wenig mehr Glück noch fast gedreht zu haben, kann sich die Mannschaft hoch anrechnen lassen. Die Moral stimmt also! Aber sich in defensiver Überzahl mit fehlender Zuordnung in einer überflüssigen Raumdeckung die gegnerischen Tore fast selbst einzuschenken, darf auch unserer jungen Truppe nicht länger passieren. Und das betrifft leider auch die Tatsache, zum wiederholten Mal dumme gelbe und rote Karten zu bekommen. So fehlt nun gegen Wehen Wiesbaden am Dienstag nicht nur Christian Essig, sondern auch Sergej Evljuskin aufgrund von Sperren. Zudem muss der Trainer möglicherweise auf Philipp Kreuels verzichten, der nach dem Spiel in Rostock mit Kreislaufproblemen das Krankenhaus aufsuchen musste. Wir hoffen aber, es war nur eine einmalige Schwäche, so dass er einsatzfähig ist. In der Liga belegen unsere Mannen nun Platz 15. Ein Sieg gegen Wehen Wiesbaden wäre vor dem schweren Auswärtsspiel in Heidenheim ungemein wichtig, um nicht frühzeitig ganz unten rein zu geraten. Dort stehen derzeit etwas überraschend (zumindest in der Art und Weise) die Erfurter mit null Punkten und 1:10 Toren, da auch beim Aufsteiger aus Halle eine 0:3 Klatsche hingenommen werden musste. Die Stuttgarter Kickers hingegen stehen zwar mit einem Punkt da wo man sie erwarten konnte, aber das Team von Dirk Schuster hat auswärts bei Aufstiegskandidaten sehr gut mitgehalten. An der Tabellenspitze steht wenig überraschend der FC Heidenheim, aber auch Aufsteiger HFC und die als Abstiegskandidat gehandelten Unterhachinger, die zudem auch spielerisch sehr attraktiven Fußball zeigen. So viel auch zum Thema, geringer Etat.

Weiter

Berliner Treffpunkt ist dieses Mal um 17.30 am S-Bahngleis Richtung Potsdam am Alexander Platz in Fahrtrichtung ganz vorne.

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us