Infos zum Auswärtsspiel in Dortmund

Am Dienstag-Abend gastiert unsere Elf im Stadion „Rote Erde“ bei der Zweitvertretung des deutschen Meisters Borussia Dortmund. Das Stadion „Rote Erde“ wurde 1926 errichtet und liegt heute im Schatten des Westfalen-Stadions, der Bundesliga-Spielstätte mit dem größten Fassungsvermögen (80.720 Zuschauer).

Zu seiner Erbauungszeit 1926 war die Kampfbahn „Rote Erde“ mit 25.000 Zuschauerplätzen kein besonders großes Stadion. Bis in die 1960er Jahre wurde die Kapazität mittels Holztribünen auf 42.000 Zuschauerplätze ausgebaut. Der BVB 09 trug hier seine Spiele aus und feierte mit den Meisterschaften 1956, 1957 und 1963 große Erfolge. Der Zuschauerrekord wurde mit 43.000 Gästen 1963 beim Dortmunder 5:0 Erfolg über Benfica Lissbon aufgestellt. Noch bis 1974 wurde im Stadion „Rote Erde“ Bundesliga gespielt, ehe der BVB ins Westfalenstadion umzog.

Heute steht das 2008 renovierte Stadion unter Denkmalschutz. DIe zweite Mannschaft der Dortmunder Borussia trägt hier ihre Spiele aus. Babelsberg war bisher drei Mal in der „Roten Erde“ zu Gast: Im Sommer 2000 spielte Nulldrei beim Auswärtsauftakt der zweigleisigen Regionalliga 0:0. In der Saison 2002/03 unterlag Babelsberg mit 0:4 (die Partie wurde wegen des Einsatzes des nicht spielberechtigten Roman Weidenfeller mit 2:0 für Babelsberg gewertet). In der Regionalliga Nord 2007/08 unterlagen unsere Kicker 0:1 durch einen BVB-Treffer von Sahr Senesie.

Anreise
Mit der Bahn beträgt die Fahrzeit ca. viereinhalb Stunden.
Potsdam Hbf ab 14:10
Berlin Westkreuz an 14:34
Berlin Westkreuz ab 14:41 S 5
Berlin-Spandau an 14:55
Berlin-Spandau ab 15:04 ICE 546
Dortmund Hbf an 18:19
Dortmund Hauptbahnhof ab 18:27 U 49 U-Bahn Richtung: Dortmund Hacheney
Stadtgarten, Dortmund an 18:29
Stadtgarten, Dortmund ab 18:33 U 46 U-Bahn Richtung: Westfalenhallen U, Dortmund
Westfalenhallen U, Dortmund an 18:36

Für die Rückfahrt kommt nur die CNL in Frage. Abfahrt ist 23.56 Uhr am Dortmunder Hauptbahnhof. Ankunft in Berlin Hbf. ist um 4.26 Uhr. Mit der S7 erreicht man Potsdam Hbf. um 5.25 Uhr und kann ausgeruht und pünktlich um sieben an der Werkbank oder im Büro erscheinen.

Mit dem PKW oder Bus dürfte man etwas früher zurück sein. Die Fahrstrecke beträgt ca. 470 Kilometer. Der BAB 2 ist bis zum Kamener Kreuz zu folgen. Nach achteinhalb Kilometer biegt man am Kreuz Dortmund / Unna auf die B1 Richtung Dortmund Innenstadt und hält nun immer geradeaus. Auf dem Ruhr-Schnellweg/Rheinland-Damm folgt man der Ausschilderung Westfalenhalle / Westfalenstadion und erreicht so die Strobelallee.

Für Gäste aus Babelsberg steht unter anderem der Parkplatz C2 an der Ardeystraße zur Verfügung.

Eintritt
Die Eintrittspreise belaufen sich auf 10€ Sitzplatz (ermäßigt 6€) und 6€ Stehplatz (ermäßigt 4€). Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten und Menschen mit Behinderung!

Fanutensilien
Zugelassen hat die Dortmunder Borussia für dieses Spiel:
- Megafon & Trommel
- Zaunfahnen
- bis 25 Doppelhalter & kleine Fahnen
- max. drei Schwenkfahnen

Nicht zugelassen sind wie immer pyrotechnische Erzeugnisse aller Art und Spruchbänder aus Tapete.

Sonstiges
Rucksäcke und große Taschen können nicht mitgenommen werden, eine Abgabestelle gibt es am Stadion Rote Erde leider nicht. Dortmund empfiehlt, diese Sachen im Auto oder Bus zu lassen. Gürteltaschen sind erlaubt!

Der SVB 03 wünscht eine angenehme und erfolgreiche Auswärtsfahrt!

Quelle: SV Babelsberg 03
Außerdem: Dritte Liga, 11. Spieltag: Borussia Dortmund II vs. Babelsberg 03

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us