22./23.11.2012 Potsdam/Berlin: Antifaschismus auf dem Balkan

Seit dem Ende des Sozialismus sind die ex-jugoslawischen Gesellschaften mit einem erstarkten Nationalismus und ausbeuterischen Kapitalismus konfrontiert. Resonanzboden für faschistische Gruppen und Bewegungen, die nicht vor Gewalt, beispielsweise gegen Homosexuelle, Rroma und andere Minderheiten, zurückschrecken. Daneben wird die Geschichte des erfolgreichen jugoslawischen und antifaschistischen Partisan_innenwiderstandes, einer nationalistischen und kapitalismuskonformen Revision unterzogen.

Im Rahmen der Silvio-Meier-Aktionstage wird es mit einigen Aktivist_innen aus Mostar (Bosnien und Herzegowina), Belgrad (Serbien) und Zagreb (Kroatien) einen Erfahrungsaustausch über antifaschistische Praxis geben und eine Infoveranstaltung zur aktuellen Situation vor Ort.
Organisiert von: SolidarnOST
Antifaschistischer Infoabend
Potsdam: Do. 22. November | ab 20 Uhr | KUZE
Berlin: Fr. 23. November | ab 19 Uhr | K9
(U-Bhf Samariter Straße)

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us