Archiv für Mai 2013

The Oppressed : Football Violence

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

03Nuller_Innen-Zugtreffpunkte zum Ultrash No.7

An dieser Stelle geben wir die 03Nuller_Innen-Treffpunkte in Berlin für die gemeinsame Fahrt zum Ultrash-Festival No.7 und dem Freundschaftsspiel SV Babelsberg 03 vs. FC United of Manchester und dem Strassenfest bekannt:

Freitag: 1.Zugtreffpunkt: 15.20 Uhr am Alexander Platz am S-Bahngleis Richtung Potsdam in Fahrtrichtung ganz vorne! Der Treffpunkt ist für alle gedacht, die bereits um 16.00 Uhr zum Strassenfest vor dem Karli wollen und sich dort Bier Iki Ütsch und Rolando Random & The Young Soul Rebels für umme anschauen möchten!

Freitag: 2.Zugtreffpunkt: 16.50 Uhr am Alexander Platz am S-Bahngleis Richtung Potsdam in Fahrtrichtung ganz vorne! Der Treffpunkt ist der offizielle 03Nuller_Innen-Treffpunkt für alle, die nur zum Freundschaftsspiel gegen den FC Untited of Manchester können bzw. wollen.

Samstag: Zugtreffpunkt: 14.50 Uhr am Alexander Platz am S-Bahngleis Richtung Potsdam in Fahrtrichtung ganz vorne! Wir treffen uns so früh, damit wir alle gemeinsam um 16.00 Uhr zum neuen Film über Ivans Leben da sind…

Auf geht´s! Lasst uns gemeinsam feiern und zeigen, dass unser Verein auch nach dem Abstieg lebendig ist wie eh und je!

Mehr Infos zum Wochenende findet Ihr hier: 31.5./1.6.2013 FreiLand/Potsdam: Ultrash-Festival No.7

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

30.5.2013 Thalia Arthouse Kino/Babelsberg: Veranstaltung „Kommerzialisierung im Fußball und ihre Auswirkungen“

Der Abend beginnt mit der Dokumentation von Haim Shadmi „I have a teamto save“ (50 min, OmeU (Original mit englischen Untertiteln)).
Anschließend widmet sich das Podium der Frage, welche Auswirkungen die fortschreitende Kommerzialisierung auf den Fußball und dessen Fans hat. Wie greifen kommerzielle Handlungsmechanismen immer tiefer in den Wettbewerb ein? Ist Fußball a la Hoffenheim oder Bayern, Barcelona oder Real Madrid noch als sportlichen Wetteifer oder doch mehr als kapitalistische Jagd zu bezeichnen? Was für eine quere Rolle spielen die Medien dabei und wie sehen die Strategien von Menschen aus, die dieser immer weiter um sich fassenden Kommerzialisierung entgegen treten? Beleuchtet werden unterschiedliche Standpunkte, von Seiten der Fans sowohl in Deutschland als auch in Europa.

Auf dem Podium:
Gerd Dembowski (Autor, Fanforscher von der Uni Hannover)
Daniela Wurbs (Geschäftsführerin von Football Supporters Europe)
Nicole Selmer (Journalistin, schreibt unteranderem für das österreichische Fußballmagazin Ballesterer)
Stuart Dykes (Fan vom FCUM)
Moderation: Jonas Gabler (Politikwissenschaftler und Autor)

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

Acht Tage im Mai 2013

Im Frühjahr 2011 retteten Mitglieder und Fans des SV Babelsberg 03 ihren Babelsberger Kiezclub vor dem Aus. Die sprichwörtlichen „Acht Tage im Mai“ des Jahres 2011 haben in kürzester Zeit Kultstatus erhalten, denn sie zeigten, welche Begeisterung Fußball in Potsdam auslösen kann.

Als der Babelsberger Vereinsvorstand am 25. Mai 2011 erklärte, der SV Babelsberg 03 werde die Lizenz für die folgende Drittliga-Spielzeit nicht erhalten, starteten Vereinsmitglieder, Sympathisanten aus Deutschland und der ganzen Welt, Sponsoren und Förderer des Babelsberger Kiezvereins eine Rettungsinitiative, die innerhalb von acht Tagen den Grundstein für die Lizenzierung für eine weitere Spielzeit im Profifußball für Potsdam sicherte. Mit Unterstützung der Landeshauptstadt Potsdam und der Deutschen Kreditbank AG gelang es, die Auflagen und Bedingungen des DFB zu erfüllen. Die „Acht Tage im Mai“ 2011 zeigten, welches Potenzial der SV Babelsberg 03 als Identifikations- und Imageträger haben kann.

Zwei Jahre später geht es dem SVB nur bedingt besser. Immer noch drücken nicht unerhebliche wirtschaftliche und sportliche Probleme, die Euphorie scheint verflogen. Doch erneut wollen die Vereinsmitglieder und Fans ein positives Zeichen für den Fußballstandort setzen und zeigen, was möglich ist, wenn Fußballfreunde von hier und anderswo zusammenhalten.

Im Rahmen einer Neuauflage der „Acht Tage im Mai“ 2013 bilden das 12. Antirassistische Stadionfest „Der Ball ist bunt“ und das Freundschaftsspiel Babelsberg 03 vs. United of Manchester die Eckpfeiler eines bunten Festprogramms. Neben Fußball bieten Verein und Fans außerdem Kino, Kultur und Unterhaltung nach Babelsberger Art.

Die Festwoche startet am 24. Mai 2013 mit dem Karli KinO3 Open Air im Babelsberger Karl-Liebknecht-Stadion. Am Sonnabend, 25. Mai 2013, zeigen Fußballfans des SVB und ihre Gäste aus nah und fern beim Stadionfest „Der Ball ist bunt“ Flagge gegen Rassismus und Diskriminierung. Das Stadionfest findet seit 2001 jährlich im Karl-Liebknecht-Stadion statt und ist eine der traditionsreichsten Veranstaltungen gegen die Ausgrenzung und Herabwürdigung im deutschen Fußball.

Am Montag wird es unter dem Motto „Klingeln für die Sportstadt Potsdam“ eine Fahrraddemo geben, bei der für die Unterstützung der Potsdamer Sportvereine und den Ausbau der Sportanlagen für den Vereins- und Breitensport geworben werden soll. Sportvereine sind wichtige Kultur- und Imageträger, die mit sozialer Arbeit und gesellschaftlichem Engagement einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität in unsere Heimatstadt leisten.

Am Dienstag findet auf der Alten Fahrt an der Freundschaftsinsel im Herzen Potsdams eine Neuauflage der beliebten Kanuregatta, eine Spaßveranstaltung für Schwimmer und Nichtschwimmer, statt. Am Donnerstag startet der Nulldrei-Party-Dampfer vom Potsdamer Hafenbecken zu einer Rundfahrt der guten Laune rund um die Insel Potsdam.

Am Freitag, 31. Mai 2013, gastiert mit dem FC United of Manchester ein englischer Fußballverein im Babelsberger Karl-Liebknecht-Stadion, der im Mutterland des Fußballs trotz jungen Alters bereits Geschichte geschrieben hat. Die Ausgründung des FC United of Manchester geht zurück auf Fußballfans, die ihre Fußballtradition beim mehrfachen Champions League Sieger Manchester United untergehen sahen. United of Manchester spielt am Freitagabend gegen eine AllStar-Mannschaft des SV Babelsberg 03, bei der die Helden vergangener Fußballtage, insbesondere der Aufstiegsmannschaft zur zweiten Bundesliga aus dem Jahr 2001 erstmals wieder für Nulldrei auflaufen werden.

Das Finale der „Acht Tage im Mai“ steigt am Freitagabend und am Sonnabend beim Ultrash Festival auf dem Freiland Gelände in Potsdam.

Parallel zum bunten Programm der Festwoche „Acht Tage im Mai“ soll an den großen Erfolg des „Flaschensammelns für Nulldrei“ aus dem Jahr 2011 angeknüpft werden. Damals wurden Pfandflaschen kisten- und säckeweise am Rathaus Babelsberg abgegeben, um einen Beitrag für die Lizenzerteilung durch den DFB zu leisten. Auch heute klafft in der Vereinskasse ein Loch, dass symbolisch gestopft werden soll. Flaschen können während der Festwoche zu festen Zeiten im Karl-Liebknecht-Stadion abgegeben werden. Alle Nulldreierinnen und Nulldreier sowie Sympathisanten sind eingeladen, mit eigenen Ideen für den Verein aktiv zu werden und sich zu beteiligen.

Wir wünschen allen Nulldreiern und unseren Gästen viel Vergnügen im Rahmen der Festwoche „Die acht Tage im Mai“ des Jahres 2013. Weitere Informationen folgen im Laufe der nächsten Tage und Wochen. Wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung. Allez les bleus!

Freitag, 24. Mai 2013: Karli Kino
Einlass 19:30 Uhr / Beginn 21:00 Uhr (Soul Kitchen)

Samstag, 25. Mai 2013: 12. antirassistisches Stadionfest

Sonntag, 26. Mai 2013: Historische Filmdokumente
20.00 Uhr seltene historische Filmausschnitte aus der Geschichte unseres Vereins

Montag, 27. Mai 2013: Klingeln für die Sportstadt Potsdam
18:30 Uhr Abfahrt am Karli

Dienstag, 28. Mai 2013: Kanuregatta
18:00 Uhr Freundschaftsinsel

Mittwoch, 29. Mai 2013: Bergfest im Karli
19:00 Uhr Infosveranstaltungen, Musik und Biergarten im Karli

Donnerstag, 30. Mai 2013: Love Boat
20.00 Uhr Dampferfahrt auf der Havel

Freitag, 31. Mai 2013: Freundschaftsspiel Babelsberg vs. FCUoManchester
16:00 Uhr Straßenfest / anschl. Ultrash-Festival

Samstag, 01. Juni 2013: Ultrash-Festival

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

Ultrash-Festival No.7 | 31.5.-2.6.2013

Ultrash-Festival No.7 am 31.5.-2.6.2013

Das mittlerweile siebte Ultrash-Festival findet am 31.5./1.6.2013 auf dem FreiLand-Gelände in Babelsberg statt.

Nachmittags organisiert der SV Babelsberg 03 bzw. Blauweissbunt Nulldrei zunächst ein Straßenfest vor dem Karl Liebknecht Stadion. Neben diversen Ständen werden dort die Bands Rolando Random & The Young Soul Rebels (Reggae/Rocksteady/Ska aus Berlin) und Bier Iki Ütsch (DIY-Punk aus Potsdam) auf einer Open Air Bühne for free aufspielen!

Im Anschluss daran (19.03 Uhr) findet das Freundschaftsspiel zwischen dem SV Babelsberg 03 und dem FC United of Manchester im Karli statt. Begleitend dazu gibt es einen Jugendaustausch und ein großes inhaltliches Rahmenprogramm.

Weiter

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

24.5.2013 Berlin-Buch: Demo gegen Neonazis & soziale Ausgrenzung

Antifaschistische Demostration: Fr. 24. Mai 2013 | 18 Uhr | S-Bhf. Buch:

Seit mehr als einem Jahr hat sich der Pankower Ortsteil Buch zu einem Schwerpunkt rechter Aktivitäten entwickelt. Keine Woche vergeht, ohne dass das Viertel, das gerade mal ein Drittel so groß ist wie Friedrichshain, mit Propaganda und Schmierereien überzogen wird. Doch dabei bleibt es nicht. Bereits mehrmals wurden die wenigen Linken, die es in Buch gibt, bedroht und verfolgt. Die Gruppe, die u.a. unter dem Namen “A.G. Buch” agiert erhält bei ihren Aktionen Unterstützung aus dem NPD-Umfeld und vom “Nationalen Widerstand Berlin”.

Dass die Neonazis Buch als “Ruhiges Hinterland” für ihre Aktivitäten nutzen, dass sie Buch als “ihr Viertel” begreifen, kommt nicht von ungefähr. Was bisher in Buch passiert ist, bleibt in Buch und findet in der Berliner Öffentlichkeit oft nur wenig Gehör. Um das zu ändern veranstalten antifaschistische Initiativen eine Vortragsreihe zum Thema und rufen zu einer Demonstration am 24. Mai auf.

Der 24. Mai markiert gleichzeitig den 13. Todestag von Dieter Eich, der im Jahr 2000 von Bucher Neonazis auf Grund seiner Erwerbslosigkeit ermordet wurde. Mit der Demo soll die direkte Intervention gegen die lokalen Nazibestrebungen mit dem Gedenken an Dieter Eich und der Forderung nach einem Gedenkstein verbunden werden.

Die Nazis sagen Buch ist ihr Viertel? Wir sagen, niemals!
Niemand ist vergessen!

http://niemand-ist-vergessen.de/

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

25.5.2013 Berlin: REBEL WITH A CAUSE ­– Fight Capitalism and Racism!


Krise und Rassismus – das ist der Arbeitsschwerpunkt des umsGanze!-Bündnisses 2013. Zum 20. Jahrestag der Abschaffung des Grundrechts auf Asyl haben wir die Kampagne Fight Racism Now! mit initiiert. Sie ruft für den 25. Mai zu einer bundesweiten Demonstration in Berlin auf, und wird danach den Wahlkampf kritisch begleiten.

Wir beteiligen uns wieder an den Krisenprotesten des Blockupy-Bündnisses, das für den 31. Mai/1. Juni ein Aktionswochenende in Frankfurt am Main organisiert. In diesem Rahmen planen wir u.a. ein Veranstaltungsprogramm, einen antikapitalistischen Block auf der Großdemo und einen Besuch des Frankfurter Abschiebeflughafens: Blockupy Deportation Airport!

Der dritte umsGanze!-Kongress steigt vom 5.-7. Juli an der TU Berlin. Zusammen mit Genoss_innen aus anderen europäischen Ländern wollen wir das aktuelle Ineinander von Ökonomie und Ideologie untersuchen, Erfahrungen austauschen und uns organisieren. Daneben arbeiten umsGanze!-Gruppen vor Ort zu Geschlechterverhältnissen, zur kapitalistischen Stadt, zu Gesundheit und Krankheit im Kapitalismus und zu anderen Grausamkeiten. Mit diesem Aufruf wollen wir unser Themenfeld abstecken und die kommenden Aktionen ins Verhältnis setzen.

„You can wake up now, the universe has ended.“
–Jim Stark
REBEL WITH A CAUSE

Weiter

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

SV Babelsberg 03: Nach Abstieg nun S-Bahn-Duelle in der Regionalliga Nordost

Die Perspektive für unseren geliebten Verein hört sich doch laut Turus.net-Bericht gar nicht mal soo verkehrt an:

Im Ruhrpott können die Fußballfans ein Liedchen davon singen. Straßenbahn-Duelle in sämtlichen Ligen. Mit der Tram, der Regionalbahn oder dem Bus zum Auswärtsspiel. Derbys ohne Ende, kurze Anfahrtswege, prall gefüllte Gästeblöcke. In den Genuss zahlreicher Auswärtsspiele gleich um die Ecke kommt in der kommenden Saison der SV Babelsberg 03. Ob sich die Anhänger über diese Tatsache freuen, darf bezweifelt werden. Allerdings sollten in jeder auch noch so bedauerlichen Situation die positiven Aspekte betrachtet werden. Statt ins ferne Burghausen (630 km) und Saarbrücken (700 km), geht es 2013/14 wahrscheinlich gleich viermal zu einem Auswärtsspiel nach Berlin.

Weiterlesen

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

23.5.2013 HausZwei/Babelsberg: Idole – Vorbilder im Fußball


Datum: 23. Mai 2013
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: hauszwei aufm Freiland

Diskussion mit Almedin Civa (Sportlicher Leiter SV Babelsberg 03 ) und Christoph Biermann (11Freunde). Moderation: René Kulke

Im Anschluss der Film: ‚ L o o k i n g f o r E r i c ‘
(GB 2009, 112 Minuten)

Jeder Mensch hat das ein oder andere Idol. Eine Person, die heraus sticht, mit der man sich identifiziert, die man bewundert oder von der man einfach nur fasziniert ist. Der Fußball und seine Fankultur sind wie kaum ein anderer Sport vom Kult um Idole geprägt. Stars, Helden oder manchmal einfach nur herausragende Exzentriker machen viel davon aus, was Menschen am Mannschaftssport Fußball fasziniert. Oft verbinden Fans ganz besondere Momente oder Situationen mit ihren Idolen: das entscheidende Tor zum Titelgewinn, legendäre Zitate oder einfach nur die unnachahmliche Art, mit der manche Spieler sich in das Gedächtnis der Fans einprägen.

Jeder Verein hat seine eigenen Geschichten, seine eigenen Helden und Idole. Fragt man zum Beispiel einige Fans von FC United of Manchester, so wird man oft „Eric Cantona“ genannt bekommen. Eric Cantona stand wie kaum ein anderer Spieler für das innere Wechselspiel von Genie und Wahnsinn auf dem Platz, das herausragende Fußballer auszeichnet. Jedoch gerade wegen seiner oft unangepasst Art, ist Eric Cantona zum Idol für viele Fußballfans geworden.

Der britische Filmemacher Ken Loach hat mit seinem Streifen ‚Looking for Eric‘ versucht, diese Faszination einzufangen. Eric Cantona steht dabei sinnbildlich für die Flucht vor einer oft tristen Realität, die der Fußball und seine Helden vielen Menschen ermöglicht.
Vor dem Film wollen wir mit dem Babelsberger Fußballidol Almedin Civa und Christoph Biermann vom Fußballmagazin 11 Freunde über das Phänomen Fußballidole diskutieren.

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

Bericht aus Minsk und Kiev im Basch

Im aktuellen Basch Nummer 32 ist eine schöner Reisebericht zu einer Tour nach Minsk und Kiev. Den wollen wir euch nicht vorenthalten.

Sankt Pauli hat die Bombe (diesmal echt fast!)
Zu Besuch bei Partizan Minsk und Arsenal Kiew

Nach dem Besuch der Minsker in Hamburg und die Teilnahme an der Soli-Tour kam relativ schnell die Idee auf, doch einen Gegenbesuch zu veranstalten. Davon bekam auch der mitgereiste Arsenal Kiew Fan (Fanfreundschaft mit Minsk) mit und so wurde die Idee dahingehend ausgebaut sowohl Partizan Minsk als auch Arsenal Kiew zu besuchen.

Weiter
Bilder von Soliaktionen wegen der Polizeiübergriffe gegen Anhänger_Innen von Partizan Minsk: Всегда с вами! United for Partizan-MTZ!

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us