Archiv der Kategorie 'SV Babelsberg 03'

::: Bus nach Plauen :::

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

12.10.2013: Nulldrei in der Provinz!

Auf nach Miersdorf

Am nächsten Samstag geht’s für Nulldrei im Pokal nach Miersdorf zum SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen (SCEMZ). Fast ein Jahr nach dem grandiosen Ausflug der Nordkurve zum Spiel der Zwoten diesmal geplant. Das Spiel beginnt 14 Uhr. Treffpunkte, wer hin will, sind:

11:00 Uhr | S-Bhf Babelsberg | 11:40 Uhr | S-Bhf Schöneberg

Also, auf geht’s zur S-Bahn-Tribüne und den SVB zum Sieg brüllen! Und danach zum Herbstbeben ins Spartacus!

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

4.10.2013: Babelsberg 03 vs. TSG Neustrelitz

Endlich wieder unter Flutlicht tritt unsere Mannschaft am Freitag, den 04.10, zuhause gegen die TSG Neustrelitz an. Mit der Kraft von drei Rathenower Punkten im Rücken geht es gegen den Tabellenzweiten, bis 1975 bezeichnet als „BSG Maschinelles Rechnen Neustrelitz“.

Der Berliner Zugtreffpunkt ist um 16.50 Uhr am S-Bahngleis am Alexander Platz in Fahrtrichtung ganz vorne!

Zum Vorbericht

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

Shice auf die Szene – 23.10.2013 im Karli


Quelle

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

Indian Summer in Rathenow

Rathenow-Spielbericht via Zujezogene:

Kurz zum Spiel: Auch wenn es kein ganz großer Fußballsport war am Sonntag bei Optik, die drei Punkte beim Stolz Brandenburgs haben wir gerne mitgenommen.
Durch die tolle „Solidarität ist eine Jacke“-Aktion der Nordkurve war ich zeitiger als sonst am Ground und so war noch genügend Zeit die Sonne und die schön gefärbten Blätter der Bäume rund um das Stadion am Vogelgesang zu genießen. Zuvor allerdings die oben genannte Aktion: Erfreulich die Spendenbereitschaft der Babelsberger Fangemeinde und interessant der Redebeitrag vor der Flüchtlingsunterkunft.
Refugees welcome!

Im Stadion hat es mir ausgesprochen gut gefallen, das Catering konnte überzeugen, die Leute waren freundlich, die Toiletten sauber und die Curva Nord recht gut aufgelegt. „Keine Eintracht mit Nazis“ wurde auf nem Spruchband gefordert und nach dem Schlusspfiff hatten sich alle lieb. So kann es weitergehen, am besten schon am Freitagabend beim Heimspiel gegen Neustrelitz.
Zuvor aber noch am Mittwochabend in die Bunte Kuh nach Weißensee und am Donnerstag auf die Antira-Demo nach Hellersdorf!

Solidarität ist eine Jacke!

Quelle
Siehe auch Inforiot-Bericht: Fußballfans sammelten für Flüchtlinge

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

Kein Vergeben! Kein Vergessen!

Unsere Freund_Innen von Amaranto schreiben über den Mord an Pavlos in der aktuellen Ultra Unfug-Ausgabe folgendes:

In der aktuellen Ausgabe des Ultra Unfug (#190) wurde ein Text von uns zum Mord von Pavlos Fyssas veröffentlicht. Außerdem gab es mehrere Tapeten, die an ihn erinnerten und Solidarität mit den Antifaschist*innen in Griechenland zum Ausdruck brachten. Hier der Text:

Eigentlich wollte ich ja was über die erfolgreichen Spiele befreundeter oder symphatischer Vereine am vergangenen Wochenende schreiben. Aber die Freude is’ mir heute, am Mittwoch, im Hals stecken geblieben. In Piräus, wo ich vor gar nicht so langer Zeit für’n paar Minuten Abkühlung im Mittelmeer gefunden habe, wurde der 34-jährige Antifaschist, Antarsya Aktivist und Musiker Pavlos Fyssas aka Killah P ermordet. Pavlos war mit seiner Freundin und einem anderen Paar unterwegs als er auf eine Gruppe von circa 20 Nazis traf. Sie jagten die vier durch Stadt. Dann stellten sich zehn weitere Nazis der faschistischen Partei Chrysi Avgi (Goldene Mörgenröte) ihnen in den Weg und umzingelten die Flüchtenden. Ein faschistischer Funktionär stach zweimal auf Pavlos ein.

Weiterlesen

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

Alles unpolitisch oder was?

In der vergangenen und auch in der aktuellen Saison verirrten sich auch in die Heimsektoren des Karl Liebknecht Stadion immer wieder organsierte Nazis, rechtsoffenen Hooligans sowie Menschen, die der sogenannten Grauzone zu zu ordnen sind. Auch in der Nordkurve war und ist Merch von rechtsoffenen oder Grauzonen Bands zu sehen. Ob ein Zusammenhang zwischen der zunehmend ungenierten Anwesenheit von Nazis und der vor allem an Spieltagen lange in der Kurve ignorierten Thematik Grauzone besteht, ist nicht ganz klar. Sicher ist aber, daß der diskriminierungsfreie Ort Nordkurve durch diese Entwicklung massiv gefährdet ist. Um auf diese Entwicklung zu reagieren, wurde am vergangenen Samstag folgender Text verteilt.

Diesen Beitrag weiterlesen

Teilen - Gefällt mir:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • del.icio.us

Zugtreffpunkt für unser Auswärtsspiel in Rathenow

>>> Für alle Babelsberger_innen und Potsdamer_innen: 10:20 Uhr | Potsdam Hbf < <<

>>> Für alle 030er_innen: 10:45 Uhr | Berlin Hbf < <<

In Rathenow gibt es dann das große Get-together. Und nicht vergessen: Sollten ihr noch brauchbare Dinge haben, die ihr den Flüchtlingen spenden wollt, so bringt diese bitte einfach mit!

Auf gehts Nordkurve!